Грустит поэт – Der Dichter weint (31.08.22)


Грустит поэт

 

Лидия Розин

 

Грустит поэт. Жена ушла к другому.

Болит душа, и он от дум устал.

Её избранник некто незнакомый

Невежда, бездарь, да ещё... Нахал.

 

Она была единственная в мире.

Весёлая, красивая, родная...

А вот теперь, один в пустой квартире,

Поэт страдает, мир не понимая.

 

Он с умиленьем помнит день вчерашний,

Он без неё жить вовсе не готов:

Полдня потратил в поисках рубашки

И столько же – на поиски носков.

 

Der Dichter weint

 

Deutsch von Eva Rönnau

 

Der Dichter weint: Die Frau hat ihn verlassen.

Er mag nicht schaffen, weil er sich so grämt.

Ihr Auserwählter – ist das denn zu fassen? –

Ist unbekannt, talentlos, unverschämt!

 

Sie war für ihn der Schöpfung holde Krone,

War heiter, hübsch... Er liebte sie so sehr!

Nun hockt er ganz allein in seiner Wohnung

Und leidet und versteht die Welt nicht mehr.

 

Voll Rührung denkt er an das Glück von gestern.

Im Leben ohne sie fühlt er sich fremd:

Den halben Tag schon sucht er seine Weste,

Und fahndet grad so lange nach dem Hemd.

 

 

 



↑  34