Биография


Агнес Госсен (Гизбрехт) –

Agnes Gossen (Giesbrecht)

 

Агнес Госсен (Гисбрехт) – gossen_giesbrecht_agnes Агнес Госсен (Гисбрехт) – gossen_giesbrecht_agnes

родилась в 1953 году на Южном Урале. Окончила Оренбургский пединститут. В 1978 году переехала на Северный Кавказ, где заочно получила библиотечное и журналистское образование в Нальчике. Работала учительницей русского языка, библиотекарем, журналисткой.

В Германии с 1989 года. Публиковалась во многих германских антологиях и в переселенческой периодике. Пишет стихи и рассказы на русском и немецком языках.

В 1995г инициировала создание Боннского литературного объединения, бессменным председателем которого была 12 лет – до 2007г.

Живёт в Бонне, работает в библиотеке Боннского университета.

 

Библиографию смотрите здесь

 

Agnes Gossen-Giesbrecht wurde am 2.2.1953 im russlanddeutschen Dorf Podolsk, Gebiet Orenburg, geboren. Die Lyrikerin, Essayistin und Übersetzerin studierte an der Pädagogischen Hochschule in Orenburg Slawistik (1970-1974) und in Naltschik Bibliothekswesen (1981-1983). Anschließend unterrichtete sie Russische Sprache und Literatur in Podolsk und Prochladny (Nordkaukasus), war als Bibliothekarin und gleichzeitig als freischaffende Journalistin tätig. Seit 1989 lebt sie in Deutschland und arbeitet als Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek in Bonn. Von 1995 bis 2007 war Gossen-Giesbrecht Vorsitzende des Literaturkreises der Deutschen aus Russland e.V., seit 1996 Mitglied der Redaktion des russlanddeutschen Almanachs „Wir selbst“, herausgegeben vom Arbeitskreis der deutschen Autoren aus Russland bei der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und Mitglied der deutschen und russischen Redaktionsteams des Literaturkreises. Sie ist Mitglied des deutschen Schriftstellerverbandes. Für ihre langjährigen Bemühungen bei der Integration der russlanddeutschen Autoren wurde sie 2008 vom Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens Deutschlands ausgezeichnet. 2010 erhielt sie für ihr umfangreiches Engagement im Bereich der Kultur und Literatur der Russlanddeutschen den Ehrenpreis des Russlanddeutschen Kulturpreises des Landes Baden-Württemberg.

Publikationen in Deutsch: „Zwischen Gestern und Heute“ Erzählungen (BMV Verlag Robert Burau, 2000); „Die Feder tanzt...“ Gedichte (ebenda 2000); „Zwischen Liebe und Wort“ (Geest-Verlag, 2004); „Zeittropfen“ Gedichte (BMV Verlag Robert Burau, 2010); „Zwei Schwingen. Gedichte und Nachdichtungen“ (ebenda 2013). Außerdem Veröffentlichungen in zahlreichen Anthologien in Deutschland und Russland, zahlreiche Übersetzungen ins Deutsche und Russische, Veröffentlichungen in den deutschsprachigen und russischsprachigen Periodika, mehrere Publikationen in russischer Sprache (auch in Buchform), Mitautorin und Mitherausgeberin einiger Sammlungen zu Jubiläumsdaten der russlanddeutschen Autoren.

Kontakt: Tel.: 02254 – 84 79 465

 

Mobil: 0171 – 17 22 756

 

E-Mail: agnes.gossen@gmx.de

 

Переводы:

Б. Кагермазов „Узлы“ (2 рассказа), Нальчик, 1983, изд. „Эльбрус“; „История российских немцев“ том 3 и 4 в интернете für den Bildungsverein „Die Linde“ e.V. 2003; В. Гейнц „Старик“: Стихотворение и В. Мангольд „Лебединая песня“, „Чужие“ и рассказ В. Германа „Толстой“ в „Восточный экспресс“ , 9/1995.

Книги:

Агнес Госсен (Гисбрехт) – gossen_giesbrecht_agnes Агнес Госсен (Гисбрехт) – gossen_giesbrecht_agnes

 

 

 

Опубликовано на портале

 

Поэзия

1. Стихи разных лет

2. Стихи из книги «Два крыла» (нем-рус)

3. Стихи

4. Щемящее чувство утраты. За окном воскресный Бонн. Радость…

5. Переписать бы заново

 

Рассказы

1. Alles könnte anders sein...

 

Миниатюры

1. Гололёд

 

 



↑  369