An meine Mutter – Моей матери (29.02.2020)


An meine Mutter

Andreas Kramer

 

Mama, ich sollte Pastor werden,

Doch weiß ich heut nicht, was das ist.

Pastoren gibt es viel auf Erden,

Ich wurde nicht ein frommer Christ.

 

Mama, Mama, die alten Zeiten,

Die sind zerschellen, sind verschäumt.

Vom andren Glück, von andren Freuden,

Die Mutter ihrem Sohn jetzt träumt.

 

Zum Doktor bin ich nicht geworden,

Auch wurde ich kein Ingenieur.

Im Krieg bekam ich keinen Orden,

So einfach steh ich heut vor dir.

 

Ich habe einiges geschrieben,

Und forme weiter mein Gedicht.

Dafür wird mich mein Volk einst lieben,

Wenn es auch in der Ferne liegt.

Nowosibirsk, Mai 1948

 

 

 

Моей матери

Перевод Юлианы Зирп

 

Священником меня увидеть,

Всегда мечтала моя мать.

Священников я много знаю,

Но не могу я их понять.

 

И времена сейчас иные,

Прошли уж мама те года.

Сейчас мечты совсем другие.

Другой путь, мама, у меня.

 

Не стал врачoм я, к сожаленью,

И инженером стал другой,

В бою не получил я орден,

Стою таким перед тобой.

 

Я сочинил немало рифм,

И продолжаю этот труд.

Пишу я, может, для потомков.

Надеюсь, что они поймут.

 

 

 



↑  163