Sinnsprüche – афоризмы (4 ч) (31.07.2018)

 

Александр Вайц

 

Der Liebesgeschmack kommt bei Mann und Frau erst mit der Zeit.

 

Für viele Menschen kommt das Gute von der eigenen Familie, das Mittelmäßige von dem Volk und das Schlechte von der Regierung.

 

Wer zum Mittagessen zu spät kommt, kommt rechtzeitig zum Abendessen.

 

Es wimmelt auf der Erde nicht allein von Menschenratten, sondern auch von Arschleckern und Verrätern.

 

Je älter der Mann wird, desto breiter wird bei ihm das Liebesbett.

 

Die sparsamste Heizungszeit ist der Sommer.

 

Von Hühnertitten und Schweinehörnern wird man nicht satt.

 

Ein armer Priester guckt mit einem Auge in die Bibel und mit dem anderen auf den Klingelbeutel.

 

Eine alte Maschine wird von dem neuen Glanz nicht neu.

 

Wer ins hohe Alter ist gekommen, der hat auch die Weisheit gesehen.

 

Ein Fehler auf der Arbeit kränkt viel mehr als zu Hause.

 

Immer wieder nur ein Erinnerungsgeschenk bringt den Kopf zum Qualmen.

 

Viele Menschen tragen ihre große vergangene Liebe im Kopf und auch im Herzen.

 

Ein Schluck heiligen Wassers von Gott aus dem Paradies bringt eine menschliche Seele zum Aufblühen.

 

Der Mensch wird von dem Erdenreichtum erst nach seinem Tode zufrieden sein.

 

Nur der Flug im Traum braucht keine Energie und Treibstoff.

 

Das Pferd, das immer die Peitsche zu spüren bekommt, mag seinen Herren nicht.

 

Der Fischer und die Spinne haben das gleiche Ziel, beide fangen in ihr Netz.

 

Was einem Menschen gut tut, wird einem anderen fast zur Plage.

 

Früher wurden die Menschen körperlich, heute immer mehr psychisch gequält.

 

Ein Ackergaul hat nicht die Schönheit eines Reitpferdes.

 

Der Mensch ist wie ein Baumblatt, das sich wendet zum Licht und nicht zur Dunkelheit.

 

Die schlechten und bösen Menschen, die der Himmel nicht mag, nimmt die Hölle mit offenen Armen auf.

 

 

 

↑ 143